Unsere Empfehlungen

Unsere Empfehlungen für eine glückliche, artgerechte Kaninchenhaltung

Im Folgenden haben wir euch mal eine Liste zusammengestellt, in der ihr zu allen Kategorien der Kaninchenhaltung jeweils ein von uns empfohlenes Produkt findet. Dabei haben wir die Produkte bisher nicht alle selber getestet oder gar aktuell in Benutzung, sondern orientieren uns an den gemachten Herstellerangaben. Die Liste soll euch einen grobe Überblick geben, was ihr für eine gute Kaninchenhaltung so alles benutzen könnt.

Unterbringung

Kaninchenstall mit Auslauf

Dieser Kaninchenstall mit Auslauf bietet euren Tieren sowohl einen sicheren Rückzugsort, wie auch ständigen Zugang zu einem Freilauf. Somit kommt dieser Stall dem Bewegungsdrang der Tiere schon recht gut nach. Trotzdem empfehlen wir zusätzlich einen Auslauf aus Elementen um den zur Verfügung stehende Fläche noch einmal zu erweitern.  

Kaninchenstall einfach

Als alleinige Unterbringung für Kaninchen reicht dieser einstöckige Kaninchestall zwar nicht aus. Trotzdem gibt es eine Reihe von Einsatzmöglichkeiten für ihn. So könnt ihr ihn beispielsweise nutzen, um euren Kaninchen einen weiteren Rückzugsort im Außengehege zu bieten. Auch für die Haltung auf dem Balkon eignet sich dieser kleine Stall. 

Kaninchenstall doppelstöckig

Als Mittelding zwischen den beiden oben gezeigten Kaninchenstallarten kann man die doppelstöckigen Kaninchenställe verstehen. Besonders gut sind diese Ställe für die Balkonhaltung von Kaninchen geeignet. Als alleinige, dauerhafte Unterkunft für mindestens 2 Kaninchen ist das Platzangebot leider nicht ausreichen. Auch hier bietet sich ein zusätzlicher Freilauf an. Durch die vorhandenen Türen auf Bodenniveau sind die Freigehege auch äußerst leicht an den Stall anzubauen.   

Gehege aus Elementen

Notwendiges Zubehör zu jedem Kaninchenstall ist ein solches Freilaufgehege aus Elementen. Durch den sehr einfachen Auf- und Abbau lässt es sich immer an neue Standorte stellen. So können eure Kaninchen im Sommer im Garten immer frisches Gras fressen. Es gibt auch noch größerere Modelle. Natürlich können wir euch nur dazu raten, euren Kaninchen so viel Platz wie möglich zur Verfügung zu stellen. Besonders die eckigen Modelle mit Ausbruchsperre werden bereits von vielen Kaninchenbesitzern sehr Wert geschätzt.  

Metallzwinger

Artgerecht? Das geht mit einem solchen Metallzwinger. Zusammen mit einem der oben vorgestellten Kaninchenställe als Rückzugsort können eure Lieblinge hier ganzjährig draußen gehalten werden. In diesem Metallzwinger können eure Tiere ihrem riesigen Bewegungsdrang nachkommen und gleichzeitig bietet es euch durch seine Größe den Komfort, das Gehege aufrecht säubern zu können. Besonders wenn ihr mehr als zwei Kaninchen halten möchtet, ist dieses Platzangebot schon fast notwendig. Ein selbst gebautes Freilaufgehege in der Größe ist mit der gesamten Materialbeschaffung wohl kaum viel günstiger. Von der Arbeit ganz zu schweigen.  

Käfig

Auch wenn viele Kaninchenbesitzer alle Arten von Kaninchenkäfigen geradezu verabscheuen, so haben sie doch durchaus eine Daseinsberechtigung. Besonders Besitzer von Wohnungskaninchen wissen wovon wir reden. Es gibt ständig Situationen, bei denen es notwendig ist, die Lieblinge kurzfristig einzusperren. Natürlich darf das niemals zu lange sein. Denn als dauerhaft Unterbringung sind die Käfige nun wirklich nicht geeignet.  

Futter

Heu

Grundlage des Kaninchenfutters muss stets ein gutes Heu sein. Es muss den Tieren ganztägig in ausreichender Menge zur Verfügung stehen. Die Qualität des Heus ist mitentscheidend. Ihr werdet es sehen. Schlechtes Heu wird von den Kaninchen nicht angenommen. auf qualitativ Hochwertiges hingegen stürzen sie sich geradezu. Auch wenn ihr im Sommer frisches gras und Gemüse füttert, sollte trotzdem stets Heu in der Raufe sein.  

Zubehör

Kaninchenhaus

Kaninchen lieben es, sich einerseits zu verstecken und andererseits einen erhöhten Aussichtspunkt einzunehmen. Ein Kaninchenhaus verbindet diese Bedürfnisse perfekt miteinander. Auf dem Dach können eure Lieblinge den Blick in die Ferne genießen und im Haus können sie sich wie in einer Kaninchenhöhle fühlen. Das schützt einerseits bei der Außenhaltung vor dem schlechten Wetter und kann in der NAcht sogar als Schlafstätte hergenommen werden. Auch der Schutz vor der prallen Sonne muss in den Sommermonaten stets gegeben sein. 

Grashaus

Das Grashaus bietet die gleichen Vorteile, wie auch ein Kaninchenhaus aus Holz. Dazu kommt aber noch, dass das Grashaus nach und nach abgefressen wird. So dient es gleichzeitig als Unterschlupf und auch als Beschäftigungsgegenstand im Gehege. Es ist hervorragend geeignet, um den Kaninchen immer mal wieder etwas Neues zu bieten. Denn die Tiere lieben die Abwechslung.

Einstreu

Kein Stall ohne Einstreu! Sauberkeit ist bei der Kaninchenhaltung das A und O. Als gutes Einstreu für einen Kaninchenstall ist ganz normales Stroh bestens geeignet. Da ihr recht häufig das Einstreu wechseln müsst, macht es Sinn, hier nicht zu kleine Mengen zu kaufen. Perfekt eignet sich da ein ganzer Strohballen.  

Futternapf/Trinknapf

Auch beim Essen und beim Trinken ist die Hygiene ein ganz wichtiger Faktor. Der Napf muss leicht zu reinigen sein und genügend Gewicht haben, dass die Kaninchen nicht anfangen ihn durch die Gegend zu werfen.  

Trinkflasche

Eine Trinkflasche kann die Alternative oder zusätzlich zum Wassernapf gereicht werden.   

Heuraufe

Wie bereits beschrieben, sollten die Kaninchen 24 Std. Zugang zu frischem Heu haben. Die richtige Darreichungsform für Heu ist ein oben geschlossene Heuraufe. Sie verhindert, dass die Kaninchen sich das Futter selber beschmutzen. Außerdem lieben sie es, sich zum Entspannen auf den Deckel der Heuraufe zu setzen.

Spielzeug/Beschäftigung

Weidentunnel

Ein Höhlenersatz für das Kaninchengehege. Dieser günstige Gegenstand bietet den Kaninchen immer wieder viel Freude. Sie flitzen hindurch, verstecken sich darin oder knabbern am Weidenholz herum. Zusätzlich kann er von euch mit Heu gefüllt werden. so werden eure Tiere auch wieder vor neue Herausforderungen gestellt.  

Denkspiel Leckerlierolle

Auch Kaninchen wollen geistig gefordert werden! In diese Leckerlierolle packt ihr das liebste Lieblingsessen eurer Kaninchen. Die Kaninchen müssen nun die Rolle durch die Wohnung oder das Gehege Rollen, damit aus den Löchern die Leckerlies fallen.  

Weidenball

Auch der Weidenball dient der Beschäftigung der Tiere. Die Kaninchen rollen ihn durch die Gegend und knabbern die Weidenhölzer nach und nach an. Der Vorteil dieser Weidenbälle ist der sehr günstige Preis. So schmerzt es nicht zu sehr, dass die Bälle nicht allzu lange halten. Es gibt Modelle, die mit Heu gefüllt sind. Das macht es für die Kaninchen nochmal interessanter.