Kaninchenstall mit Auslauf

Kaninchenstall mit Auslauf

Kaninchen im Kaninchenstall mit Auslauf

Ein Kaninchenstall mit Auslauf ist wohl das, was sich sowohl Kaninchen, wie auch Besitzer nur wünschen können. Für die Tiere bedeutet es Unterschlupf und Auslauf zusammen, für euch bedeutet es weniger Arbeit und mehr Freude.

Was genau die Vorteile eines Kaninchenstalls mit Auslaufs und was unsere Empfehlungen dazu sind, dass wollen wir hier klären.

Warum einen Kaninchenstall mit Auslauf?

Für die Kaninchen

Für die Kaninchen ist hier eindeutig das große Platzangebot zu nennen. Wenn ihr eure Tiere möglichst artgerecht halten möchtet, dass die Verbindung von Stall und Auslauf ideal. Im Stall können sie nachts sicher vor Räubern untergebracht werden, während sie tagsüber ihren Bewegungsdrang im Auslauf ausleben können.

Für euch als Besitzer

Erstmal solltet ihr euch als Kaninchenbesitzer darüber freuen, dass eure Lieblinge einen artgerechten Stall haben, in dem sie wunderbar herumtollen können. Dieser Anblick ist einfach herrlich.

Worauf solltet ihr beim Kaninchenstall mit Auslauf achten?

Untergrund

Beim Untergrund müsst ihr euch entscheiden, ob ihr den Stall auf den Rasen oder auf einen festen Untergrund (Stein, Beton, Holz) stellen möchtet. Rasen ist für die Kaninchen natürlich der schönst mögliche Untergrund. Die Tiere können wunderbar das nachwachsende Gras fressen. Allerdings besteht die Gefahr, dass die Tiere in einem unbeobachteten Moment einen Weg ins freie buddeln und weg sind sie.

Ein fester Untergrund ist sowohl sehr leicht zu reinigen, als auch praktisch für die Krallenpflege. Durch den festen Untergrund nutzen sich diese nämlich von selber ab und müssen deutlich seltener abgeknipst werden.

Wir haben uns für die perfekte Zwischenlösung Entschieden: Rasengittersteine. Sie hindern die Kaninchen am rausbuddeln und trotzdem wächst durch die Löcher frisches Gras hindurch.

Schiebeklappe

Wenn ihr euch für einen Kaninchenstall mit Auslauf entscheidet, dann sollte der eigentliche Stall die Möglichkeit bieten, die Tiere einzusperren. Die allermeisten Modelle haben dafür eine Art Schiebetür integriert, welche meist von außen geöffnet oder geschlossen werden kann. Perfekt, um den Auslauf zu reinigen, umzugestalten oder einfach nur, um die Kaninchen in der Nacht sicher in den Stall sperren zu können.

Welches Zubehör ist notwendig?

Wenn ihr euch schon einen Stall mit Auslauf zulegt, dann solltet ihr den vorhanden Platz auch mit einingen Einrichtungsgegenständen füllen. So bietet es sich beispielsweise an, im Auslauf einen zusätliches Hasenhaus zu platzieren. Falls sich eure Tiere kurzfristig mal nicht gut verstehen, muss somit keiner von beiden bei schlechtem Wetter draußen schlafen.

Kaninchenstall mit Auslauf kaufen


 Fazit zum Kaninchenstall mit Auslauf

Besonders für die Halter von Zwergkaninchen ist ein Stall mit Auslauf mehr als nur eine Überlegung wert. Kein anderes Modell verbindet so viele Vorzüge miteinander. Selbst bei der Wohnungshaltung von Kaninchen kann ein solcher Stall ein wirklich guter Freund werden. Von uns gibt es somit eine klare Kaufempfehlung. Für welches Modell ihr euch entscheidet, das bleibt euch am Ende selber überlassen. Mit unseren Reviews können wir euch bei der Auswahl vielleicht ein wenig zur Seite stehen. So haben wir uns beispielsweise den Hasenstall XXL mal etwas näher unter die Lupe genommen.