Kaninchen kaufen

Kaninchen kaufen | Das ist zu beachten!

Zeichnung Kaninchen im EinkaufswagenIhr wollt euch Kaninchen kaufen? Super! Das sollte allerdings stets gut durchdacht werden. Glaubt uns, es gibt wirklich eine Menge dabei zu beachten. Nichts ist schlimmer, als sich kurzentschlossen ein Lebewesen zuzulegen und sich nicht den daraus folgenden Konsequenzen bewusst zu sein. Um typische Fehler zu vermeiden, haben wir euch hier einen kleinen Leitfaden über den Kauf von Kaninchen zusammengestellt.

Wenn ihr die folgenden sieben Fragen jeweils mit einem deutlichen Ja beantworten könnt, dann dürft ihr euch offiziell mit unserem Segen eure Kaninchen kaufen 😉

Checkliste für den Kaninchenkauf

  1. Bin ich bereit, mich die nächsten 8 bis 12 Jahre um die Tiere zu kümmern?
  2. Bin ich bereit, ggf. anfallende Tierarztkosten zu zahlen?
  3. Will und kann ich meinen Kaninchen ein möglichst artgerechtes Leben bieten?
  4. Habe ich die Zeit mich täglich um die Kaninchen zu kümmern?
  5. Haben wir einen passenden Standort für den Kaninchenstall?
  6. Habe ich mich bereits genügend in die Kaninchenhaltung eingelesen?
  7. Ist der Stall bzw. das Gehege fertig eingerichtet?

Wo meine Kaninchen kaufen?

Züchter

Bei Kaninchenzüchtern gibt es im Großen und ganzen zwei unterschiedliche  Kategorien an Kaninchen die ihr erwerben könnt.

Zum einen bekommt man hier die „Porsches“ unter den Kaninchen. Das sind die Tiere, die einen eingetragenen Stammbaum besitzen und möglicherweise sogar im Herdbuch eingetragen sind. Sie besitzen alle Top-Eigenschaften, die ihrer Rasse ausmacht und vom Züchter gewünscht ist.  Für euch als Anfänger sind diese Tiere wahrscheinlich nicht unbedingt das Richtige. Außerdem wollen die Züchter mit ihren besten Kaninchen natürlich auch gerne weiter züchten.

Zum anderen gibt es bei jedem Wurf aber immer auch Tiere, mit denen sich eine weitere Zucht nicht lohnt. Zwar sind sie quietsch­fi­del und völlig gesund.  Allerdings kann es  sein, dass beispielsweise das Fell ein paar farbliche Punkte an Stellen hat, wo laut Rassenbeschreibung keine sein sollten.

Für euch als Nicht-Züchter sollte das aber kein Problem sein. Im Gegenteil. Gerade das kann eurer Tier ja individuell und einzigartig wirken lassen. Außerdem sind die Züchter hier teilweise sogar ganz dankbar, dass ihnen diese Kaninchen abgenommen werden. So könnt ihr Glück haben  und für kleines Geld eure einzigartigen, wunderschönen Kaninchen bekommen.

Kontakt zu Züchtern könnt ihr am besten über euren örtlichen Kaninchenzuchtverein finden. Eine hervorragende Homepage mit einer Auflistung wirklich vieler Vereine und  Züchter verschiedenster Rassen findet ihr bei kaninchenzucht.de. Einfach euer Bundesland auswählen und nach eurer Postleitzahl suchen.

Ich bin mir sicher, die Vereine freuen sich über jeden Menschen, der sich für die Kaninchenhaltung interessiert. Und wer weiß, vielleicht findet ihr ja später sogar selber Lust am Züchten und tretet einem Kaninchenzuchtverein bei.

Kleintierhandlung

Vor allem für den Kauf von Zwergkaninchen wohl die Anlaufstelle Nummer Eins. Wir persönlich haben bisher noch keine Kaninchen über eine Kleintierhandlung bezogen. Auf jeden Fall solltet ihr euch beim Kauf über die Herkunft der Tiere aufklären lassen. Bei Besuchen in mehreren Klientierhandlungen  haben wir jedoch bisher feststellen müssen, dass viele Verkäufer über deutlich zu wenig Sachkenntnis verfügen. Vergesst nicht: Die Geschäfte leben vom Verkaufen.

Bekannte

Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass man häufig jemanden kennt, der jemanden kennt, der dann Kaninchen hält. Natürlich ist es möglich, dass ihr da auch euer Kaninchen kaufen könnt. Versucht nur auf Nummer sicher zu gehen, dass die Elterntiere nicht aus einem verwandten Wurf stammen.

Insgesamt ist es immer ratsam, dass ihr euch die Haltung der Kaninchen zeigen lasst. So bekommt ihr einen guten Eindruck. wer seine Kaninchen „gut“ hält, der verkauft in der Regel auch gute Kaninchen. Lasst euch also nicht in einem Vorraum mit Kaninchen im Karton oder ähnlichem abspeisen. Dann lieber finger weg.

Internet- bzw. Zeitungsannoncen

 Hier verhält es sich ganz ähnlich, wie beim Kauf von Bekannten. Fragt den Verkäufer ruhig etwas aus. Wenn er vertrauenswürdig ist, dann wird er euch liebend gerne Rede und Antwort stehen. Schließlich liegt einem guten Besitzer nicht der Verkaufserlös, sondern das Wohl der Tiere am Herzen.

Wie teuer sollten bzw. dürfen Kaninchen sein?

Der angemessene Preis hängt von unterschiedlichsten Faktoren ab. Ein Rassekaninchen vom Züchter wird natürlich teurer sein, als ein Kaninchenjunges von jemandem, der seine Tiere zum Schlachten hält. Im Mittel seid ihr wahrscheinlich mit um die 30€ ganz gut dabei.

Worauf ist beim Kaninchen kaufen zu achten?

 Alter

Um eure Kaninchen möglichst zahm zu bekommen, macht es Sinn sich Kaninchen als Kinder zu holen. Sie dürfen dabei aber nicht jünger als 7-8 Wochen sein. Erst dann sind sie von ihrer Mutter entwöhnt und würden von dieser in der Natur sowieso langsam verstoßen werden.

Geschlechterbestimmung

Ein sehr wichtiges Thema ist die Geschlechterbestimmung. Nehmen wir an, ihr kauft euch zwei junge Kaninchen aus einem Wurf. Sollte es sich bei diesem Paar um ein männliches (Rammler) und ein weibliches (Zibbe)  handeln, so wird es recht schnell Nachwuchs bei euch geben. Da die Tiere jedoch Geschwister sind, gilt es das unbedingt zu vermeiden. Also muss der Rammler kastriert werden. Eine Geschlechterbestimmung bei Kaninchen ist allerdings nicht wirklich einfach und sollte, um sicher zu gehen, von einem Fachmann oder Tierarzt durchgeführt werden.

Gesundheit

Es versteht sich von selber, dass ihr euch nur gesunde Kaninchen kaufen solltet. Fällt euch an den Tieren irgendetwas auf, so lasst lieber die Finger davon. Eine netter Artikel über den Gesundheitscheck beim Kauf von Kaninchen findest du auch auf diesem Blog zur Tiergesundheit.

Gekaufte Kaninchen transportieren

Habt ihr euch für Kaninchen entschieden, stellt sich die Frage, wie ihr sie am besten nach Hause bekommt. Aber auch für später solltet ihr eine Möglichkeit haben, eure Tiere schnell transportfähig zu bekommen. So solltet ihr, wenn euch an einem Kaninchen etwas auffällt  und ihr zum Tierarzt müsst, nicht lange nach einem Umzugskarton  suchen müssen. Wir haben uns dafür einen Kaninchenkäfig angeschafft. Einfach etwas Heu rein und ab geht es.

Kaninchen kaufen mit Kaninchenkäfig
Kaninchen kaufen mit Kaninchenkäfig

Allgemeine Tipps zum Kaninchenkauf

  • Wenn irgendwie möglich, dann lasst euch beim Kaufen von jemandem unterstützen, der Ahnung von der Kaninchenhaltung hat.
  • Wenn möglich, dann kauft Kaninchen aus einem Wurf.  So erübrigt sich die Vergesellschaftung. Allerdings ist bei Geschwistern noch mehr auf die Geschlechtsreife und die somit nötige Kastration zu achten.

Fazit zum Kaninchen kaufen

Wie bei so vielen Dingen im Leben, lieber noch einmal eine Nacht drüber schlafen. Macht euch vorher ausreichend Gedanken. Schließlich handelt es sich bei Kaninchen nicht um irgendwelche Gegenstände, sondern um fühlende Lebewesen.

Mit diesen Tipps sollte bei eurem Kaninchenkauf eigentlich nichts mehr schiefgehen.

Als richtigen Kaninchenstall für den Einstig in die Kaninchenhaltung stellen wir euch hier den Hasenstall XXL vor.

Kaninchen verschenken

Habt ihr vor, Kaninchen an jemanden zu verschenken dann solltet ihr vorher die oben stehende Checkliste ebenso durchgehen. Natürlich nicht für euch, sondern aus Sicht  des oder der Beschenkten.  Wir halten nicht viel davon, Kaninchen komplett unvorbereitet an jemanden zu verschenken. Vergesst nicht, dass ihr hier über das Leben von realen Lebewesen und nicht von Kuscheltieren entscheidet.

Besser ist es, ihr verschenkt eine Art Gutschein über zwei Kaninchen, sorgt dann für die notwendige Ausrüstung und erst am Ende werden die Tiere ausgesucht und direkt in ihr fertiges Gehege gesetzt.