Interview Minka

Interview mit Minka vom Blog Lieblingsmöhre

Header-Minka

In unserem heutigen ersten Interview sprechen wir mit Minka. Sie betreibt den mit ganz viel Liebe gemachten Blog Lieblingsmoehre. Was genau ihr dort findet und welche Tipps sie für euch hat, könnt im folgenden Interview nachlesen. Ganz viel Spaß dabei

1.       Hallo liebe Minka, stelle dich und deinen Blog doch bitte kurz unseren Lesern vor. Wann und warum hast du angefangen, zum Thema Kaninchen zu bloggen? An wen richtet sich dein Blog im Speziellen?

Hi es freut mich wirklich sehr hier heute auf diesem Blog zu Gast zu sein, also ich heiße Minka und habe ebenfalls einen Kaninchenblog: Lieblingsmöhre heißt er und dort findet ihr alles rund um Kaninchen, also Blogposts zur Kaninchenhaltung, Fütterung und gerne auch Beschäftigung.

Sally&Tarzan1Mit dem Bloggen habe ich angefangen, als mir klar wurde wie wenig Leute über artgerechte Haltung bescheid wissen, im Fachhandel findet man ja viel Schrott und es wird so dargestellt als sei eine Plastikschale ausreichend, aber woher sollten die Leute es auch besser wissen?!Zum Glück findet man jetzt im Internet gut und (richtig) informierende Blogs, die zeigen, dass es auch anders geht und sollte…

Ich schätze, mein Blog richtet sich an alle die Kaninchen haben oder gerne welche hätten, obwohl ich auch dazu sagen muss, das mein Blog nicht nur pure Informationen beinhaltet, sondern auch mit den schönen Seiten des Kaninchenhaltens gefüllt ist Bsp. Wie ihr schöne Tierfotos macht oder Spielzeug für eure Lieblinge selber bastelt 🙂

2.       Beschreibe doch bitte deine Art der Kaninchenhaltung. Vielleicht magst du uns deine Lieblinge ja auch kurz vorstellen. Leben deine Tiere ganzjährig im Außengehege oder besitzt oder verbringen sie den Winter im Haus?

Tarzi (2)1
Tarzi

Meine beide Mümmelnasen wohnen ganzjährig im Außengehege. Dort haben sie einfach mehr Platz und es ist meiner Meinung nach artgerechter.

 

Sally1
Sally

Die beiden heißen Tarzan und Sally und sind sehr lieb, sie sind relativ zahm ,damit meine ich nicht, dass sie sich hochheben lassen, aber sie kommen angelaufen uns lassen sich streicheln, sie sind so süß, hihi.

 

3.       Leider fristen in Deutschland ja noch immer sehr viele Kaninchen ihr Dasein alleine in einem viel zu kleinen Stall. Was macht deiner Meinung nach eine gute Kaninchenhaltung aus?

Ja das ist so schrecklich, ich denke das liegt wie schon gesagt einfach an den Fehlinformation die die Tierläden übermitteln, ober daran das manche es einfach nicht besser wissen!

Eine gute Kaninchenhaltung beinhaltet einen Freund (niemals Einzelhaltung), außerdem ausreichend Platz (sauber selbstverständlich) und gesundes und frisches Futter sowie Heu und frisches Wasser.

4.       Wie sieht bei dir die Ernährung deiner Kaninchen aus? Worauf ist da deiner Meinung nach besonders zu achten bzw. welche Fehler sollten unbedingt vermieden werden?

Wichtig ist sich genau mit den Inhalten des Futters zu beschäftigen, dann kommt man nämlich schnell zu dem Schluss, das Trockenfutter ungesund ist. Deswegen verfüttere ich immer Heu, frisches Grünfutter, ab und zu Obst, manchmal eine Kräutermischung und Gras (das finden sie im Auslauf) sind auch noch wichtig.

5.       In deinem Außengehege steht ja ein gekaufter Kaninchenstall. Kannst du uns einiges zu ihm erzählen? Um welches Modell handelt es sich? Hast du an ihm bautechnisch etwas verändert? Wie ist er in deine Haltungsform integriert?

Der Kaninchenstall ist von Trixi und ich bin mit ihm eigentlich ganz zufrieden, wichtig war bzw. ist mir die herausziehbare Blechwanne, für eine leichte Reinigung. Der Stall war im Angebot, da er schon einige Macken hatte, die wir einfach beseitigen konnten, die Dachpappe ist etwas abgeblättert, deswegen haben wir eine schöne Folie obendrauf gemacht und die Schlösser ausgetauscht.

Er dient hauptsächlich als Rückzugsmöglichkeit, wird aber selten benutzt.

Gehege-Minka (1)

6.       Welches andere von dir verwendete Zubehör gehört deiner Meinung nach zu einer guten Außenhaltung? Was davon ist gekauft und welches kann man deiner Meinung nach auch gut selber basteln?

Im Prinzip kann man alles Selbermachen, die Rückzugshäuser, das Außengehege, der Innenstall und sogar die Toilette oder die Näpfe. Nicht fehlen darf auch die Buddelkiste. Natürlich ist es einfacher ein paar Dinge zu kaufen, ist auch nicht so teuer. Das Außengehege ist sogar (fast) selbst gemacht. Das war nämlich ein Pavillon, den wir mit Draht bespannt haben.

7.       Wo siehst du deinen Blog über Kaninchenhaltung in 5 Jahren?

Oh das ist eine schwierige Frage, eigentlich nicht besonders weiter, als jetzt vielleicht hab ich dann eine etwas größere Reichweite und informiere bzw. erreiche noch mehr Leute? Keine Ahnung 🙂

Tarzi1

8.       Zum Schluss würden wir uns noch über die deiner Meinung nach drei wichtigsten Tipps freuen, was unbedingt zu einer artgerechten Kaninchenhaltung gehören sollte.

1. einen Freund

2. gesundes, artgerechtes Futter

3. ausreichen Platz

Eigentlich sind die Tipps alle gleich wichtig, aber sie sind so ziemlich das Entschiedenste in einer guten Kaninchenhaltung!

Minka, vielen lieben Dank, dass du dich für unser erstes Interview zur Verfügung gestellt hast. Unsere Leser werden mit Sicherheit viel Wertvolles aus deinen Antworten herauslesen können. Wir wünschen dir und deinem Blog für die Zukunft ganz viel Erfolg.